Kaay eKaay
Hauptseite | Demo     En
SMART LOGIN

Demo "Das Handy als Tür-Öffner"

Anleitung. Scannen Sie mit der eKaay App den 2D-Code links neben der Tür. Dann wird sich die Tür öffnen.

bild

Fester vs. variabler 2D-Code. Bei der Demo rechts ist der 2D-Code immer der gleiche, er könnte also als Aufkleber oder Plastikschild neben der Tür angebracht werden. In einer anderen Variante (hier skizziert) ist der 2D-Code jedesmal ein anderer. Der feste 2D-Code hat den Vorteil, dass vor Ort kein Display angebracht werden muss. Andererseits ist beim festen 2D-Code eine Internet-Steuerung des Schlosses nötig. Beim variablen 2D-Code kann dagegen die ganze Lösung lokal gesteuert werden: das elektronische Gerät hat nicht nur ein Display, sondern auch eine Kamera, die den nach dem Scannen auf dem Handy-Display dargestellten 2D-Code einliest und als Signatur prüft (''2D-Code Ping-Pong'').

NFC. Es ist naheliegend, anstatt 2D-Codes NFC zu nutzen. Das ist ebenfalls in den zwei Versionen festes vs. variables NFC-tag möglich.

Bemerkung. Wenn mehrere Besucher gleichzeitig auf dieser Webseite sind, kann es in dieser Demo dazu kommen, dass die Tür rechts durch ein anderes Handy geöffnet wird, denn der QR-Code ist überall der gleiche.

Zurück zur Demo Überblicks-Seite

Über eKaayeKaay VariantenSicherheitLizenzImplementierungKontakt
Über uns
Entwicklung Smart Login
Aktuelles
eKaay original
eKaay PIN
eKaay NFC
eKaay light
eKaay PIN light
eKaay Sign
SicherheitsvergleichLizenz
Preisliste
Referenzen
Integration
Implementierung
Kontakt
Impressum